Playstation 3 beschert Sony weiter Verluste

20. August 2009, 11:01
6 Postings

Japanischer Konzern will nun mit Preissenkung den Absatz ankurbeln - Neuer Spielcontroller nach Wii-Vorbild geplant

Die Playstation 3 (PS3) beschert dem japanischen Elektronikkonzern Sony weiter hohe Verlust. "Es ist richtig, dass die Produktionskosten über dem Verkaufspreis liegen", zitierte die "Wirtschaftswoche" den Präsidenten von Sony Computer Entertainment Kazuo Hirai. "Wir wollen so schnell wie möglich wieder profitabel werden, doch leider ist das gegenwärtig eine große Herausforderung", sagte der Manager.

Offensive

Sony ist deshalb jetzt in die Offensive gegangen, um den Verkauf der Playstation anzukurbeln. Zum Auftakt der Computerspielmesse Gamescom in Köln präsentierte der Konzern eine neue Version seiner Spielkonsole und senkte die Preise deutlich. Die neue PS3, die ab 1. September erhältlich sein soll, ist rund ein Drittel kleiner und leichter als die bisherige Version und kostet mit 299 Euro hundert Euro weniger als bisher. Auch die "alte" PS3 gibt es nach Angaben von Sony ab sofort für 299 Euro. Dies soll die Spielkonsole für einen breiteren Käuferkreis attraktiv machen. Bisher war die PS3 die teuerste Konsole, die Xbox von Microsoft und auch die Wii von Nintendo sind deutlich billiger.

Plan: 13 Millionen Konsolen verkaufen

Sony plant nach Angaben von Hirai in diesem Jahr 13 Millionen Exemplare der PS3 zu verkaufen, nach 10 Millionen im Vorjahr - eine Steigerung von rund 30 Prozent. "Wenn die Spielerbindung gleich bleibt und wir die Zahl der verkauften Hardware wie geplant steigern, wird das die Softwareverkäufe ebenfalls um 30 Prozent erhöhen", sagte Hirai. Trotzdem rechnet der Spielechef von Sony nicht damit, in diesem Jahr aus der Verlustzone zu kommen.

Neue Zielgruppen anvisiert

Der neue Spielecontroller, der ähnlich wie Nintendos erfolgreiche Konsole Wii Körperbewegungen erkennt, soll im kommenden Frühjahr auf den Markt kommen. Damit will Sony neue Zielgruppen erschließen. Doch der Motion Controller solle nicht nur für sogenannte "casual games" eingesetzt werden, sondern auch für die klassischen Playstation-Spiele. "Er soll für eine große Breite von Spielen angewendet werden, nicht nur für Gelegenheitsspiele", sagte Hirai. "Wir sprechen derzeit mit Spieleherstellern und unseren eigenen Entwicklern, wie man die neue Steuerung auch bei Spielen für unsere Hardcore-Spieler einsetzen kann." (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    PS3 fährt Verluste ein

Share if you care.