Inzestfall schockt Argentinien

19. August 2009, 22:07
4 Postings

Mann missbrauchte Töchter über 15 Jahre lang

Buenos Aires - Ein 74-jähriger Argentinier soll über 15 Jahre hinweg seine drei Töchter und drei seiner durch Inzest gezeugten Kinder sexuell missbraucht haben. Angezeigt wurde der Mann, den die Medien "Schakal von Corrientes" nennen, nun von einer seiner Töchter.

Die mittlerweile 29-Jährige sagte aus, dass ihr Vater sie zwölf Jahre lang vergewaltigt und sieben Kinder mit ihr gezeugt habe. Zwei Mädchen sind heute zwölf und 15 Jahre alt, die fünf Buben befinden sich im Alter von einem Monat bis neun Jahre. Dass auch ihre Töchter und einer der Söhne jahrelang von ihrem Vater missbraucht worden waren, erfuhr die Frau erst durch die Polizei.

Auch die anderen Töchter wurden jahrelang vergewaltigt. Insgesamt hat der 74-Jährige 14 Enkelkinder. (APA)

Share if you care.