"Das ist eine starke Mannschaft"

19. August 2009, 16:27
12 Postings

Villa-Coach drückte Respekt vor Rapid aus und wird sein Team nach dem misslungenen Meisterschaftsauftakt verändern

Wien - Aston-Villa-Trainer Martin O'Neill zeigt Respekt vor Rapid. "Wir werden uns sehr anstrengen müssen, um aufzusteigen. Das ist eine starke Mannschaft, die gut mit dem Ball umgehen kann und in der Lage ist, uns Probleme zu bereiten", warnte der Nordire im Hinblick auf die Partie am Donnerstag (19.15 Uhr/live in Konferenzschaltung auf ORF1) im ausverkauften Hanappi-Stadion.

Laut O'Neill wurden die Hütteldorfer in jedem Spiel seit der Auslosung vor knapp zwei Wochen beobachtet. "Es wird sehr schwierig für uns, daran besteht kein Zweifel", meinte der 57-Jährige. Auf ein Weiterkommen hofft er natürlich trotzdem: "Ich würde gerne in die Gruppenphase aufsteigen, das wäre vor allem für die Entwicklung der jüngeren Spieler von großer Bedeutung."

O'Neill zog Parallelen zur ersten UEFA-Cup-Hauptrunde im Vorjahr, als Litex Lowetsch mit 3:1 (auswärts) und 1:1 (daheim) ausgeschaltet wurde. "Ich glaube, es wird gegen Rapid so schwierig wie damals." Die Birminghamer überstanden anschließend die Gruppenphase, um danach in der Runde der letzten 32 mit einem Gesamtscore von 1:3 an ZSKA Moskau zu scheitern.

O'Neill wird die Mannschaft nach der 0:2-Heimniederlage am Samstag gegen Wigan Athletic umstellen. Der norwegische Stürmer John Carew meldete sich rechtzeitig fit und trat am Mittwoch so wie 21 weitere Spieler die Reise nach Wien an - nicht im Kader war der 18-jährige  Ex-Rapidler Andreas Weimann.

Neben dem langzeitverletzten Wilfried Bouma fehlt Luke Young, der mit einem privaten Schicksalsschlag zu kämpfen hat. Vor einigen Tagen starb der Halbbruder des rechten Außenverteidigers, nachdem er sich im Urlaub in Griechenland schwere Kopfverletzungen zugezogen hatte. "Luke hat um eine Auszeit gebeten, und die geben wir ihm natürlich. Das ist einfach nur traurig, eine Tragödie", sagte O'Neill. (APA/red)

 

Share if you care.