Gesichtstransplantation in Spanien könnte gerichtliches Nachspiel haben

21. August 2009, 12:34
8 Postings

Ein Teil der Presse veröffentlichte Informationen zum Spender - 43-Jähriger bekam neues Gesicht

Valencia - In Valencia wurde die erste Gesichtstransplantation in Spanien vorgenommen. Wie das spanische Gesundheitsministerium am Mittwoch mitteilte, erhielt ein 43-jähriger Mann, dessen Gesicht durch ein Krebsleiden entstellt gewesen war, ein neues Aussehen. Er bekam das Gesicht eines 35-Jährigen, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war.

Klagedrohung

Diese Informationen könnten nun ein gerichtliches Nachspiel haben. Die Angaben der Gesundheitsbehörden ermöglichten es der Presse nämlich, Namen und Adresse des Spenders zu recherchieren. Die Angehörigen des Spenders erwägen nach spanischen Presseberichten vom Freitag nun eine Klage gegen die Gesundheitsbehörden.

Nach spanischem Recht ist es verboten, Informationen zu verbreiten, die zur Identifizierung des Spenders führen können. Ein Teil der spanischen Presse veröffentlichte am Freitag jedoch den Namen und die Nationalität des 35-jährigen Unfallopfers. Reporter befragten Nachbarn nach dem Leben des Mannes. Einige Zeitungen hielten sich hingegen zurück und veröffentlichten keine Details zum Spender.

Operation

Der Eingriff war nach spanischen Angaben weltweit der Achte dieser Art. Bisher hatte es Gesichtstransplantationen in Frankreich, China und den USA gegeben. Die Operation unter der Leitung des Chirurgen Pedro Cavadas im La-Fe-Krankenhaus der ostspanischen Hafenstadt dauerte über 15 Stunden. Mehr als 30 MedizinerInnen waren daran beteiligt.

"Bedeutender Meilenstein für Spanien"

Die Operation sei erfolgreich verlaufen, sagte der spanische Koordinator für Transplantationen, Rafael Matasanz. "Die Transplantation ist ein bedeutender Meilenstein für die spanische Medizin. Bei der Verpflanzung von Nieren und Lebern lagen wir über ein Jahrzehnt hinter anderen Ländern zurück. Nun ist Spanien das vierte Land der Welt, das solche Eingriffe vornehmen kann."

Der Leiter des Ärzteteams äußerte sich nach dem Abschluss der Operation zunächst nicht, weil er sich zuerst ausruhen wollte. Es war nicht bekannt, welche Teile des Gesichts verpflanzt wurden. Cavadas hatte vor dem Eingriff erläutert, es handle sich um eine mikrochirurgische Operation, bei der alle Nerven, Arterien und Venen des Gesichts erneuert würden. Die weltweit erste Empfängerin eines neuen Gesichts war die Französin Isabelle Dinoire im Jahr 2005. Die damals 38-Jährige war von einem Hund angefallen und schwer entstellt worden. (red, APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    JournalistInnen vor dem La-Fe-Krankenhaus, wo die erste Gesichtstransplantation Spaniens durchgeführt wurde.

Share if you care.