Mourinho maßregelt Lippi

19. August 2009, 13:40
47 Postings

Der italiensche Nationaltrainer tippte auf einen Meister Juventus - Der Inter-Coach erzürnt: "Er darf solche Einschätzungen nicht abgeben"

Rom - Vier Tage vor dem Start der italienischen Fußball-Meisterschaft sind Italiens Teamchef Marcello Lippi und Inter Mailands Meistertrainer Jose Mourinho verbal aneinandergeraten. Inter-Coach Mourinho warf dem Nationalcoach "mangelnden Respekt" vor, weil dieser Juventus Turin zum Titelfavoriten in der Serie A erklärt hatte. "Ein Nationaltrainer darf solche Einschätzungen nicht abgeben", sagte der Portugiese verstimmt.

Mourinho, sonst selbst nicht gerade zimperlich mit öffentlichen Urteilen, zeigte sich in diesem Fall äußerst dünnhäutig, Lippi schoss umgehend zurück. "Schade, dass Mourinho das so interpretiert. Mir schien es, als wäre er eine intelligente Person", sagte der Weltmeister-Trainer von 2006, der Juventus selbst fast zehn Jahre lang betreut hatte. Sein Tipp sei nichts weiter als eine Prognose von vielen vor dem Ligastart gewesen.

Inter geht als Titelverteidiger in die am Wochenende beginnende Serie A. Die meisten Experten halten die Mailänder, die im Sommer mit dem derzeit verletzten Stürmer Marko Arnautovic auch einen Österreicher verpflichtet haben, für die großen Favoriten. Rekordmeister Juventus Turin werden Außenseiterchancen eingeräumt, Mourinho schätzt auch die AS Roma hoch ein.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jose Mourinho ist verärgert.

Share if you care.