Entscheidung noch diese Woche möglich

19. August 2009, 13:14
1 Posting

Der Verwaltungsrat der Opel-Mutter, General Motors, berät am Freitag über die Kauf-Angebote des Zulieferers Magna und des Finanzinvestors RHJ

Frankfurt - Im monatelangen Rennen um Opel dürfte am Freitag eine Vorentscheidung fallen. An diesem Tag werde sich der Verwaltungsrat des US-Autobauers General Motors treffen, um über die beiden Angebote für die ehemalige Tochter zu beraten, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen am Mittwoch. "Wir sind auf der Zielgeraden", sagte ein Insider. Angestrebt werde eine Empfehlung für eines der beiden Offerten. GM lehnte einen Kommentar zu den Informationen ab.

Im Rennen um Opel sind noch der kanadisch-österreichische Zulieferer Magna mit dem russischen Partner Sberbank sowie der US-Finanzinvestor RHJ. Eine Empfehlung des GM-Verwaltungsrats soll Verhandlungskreisen zufolge mit der deutschen Regierung abgestimmt werden. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich mehrfach für Magna ausgesprochen, während Teile des GM-Managements RHJ bevorzugen.

In der vergangenen Woche hatte sich Magna nach eigener Darstellung mit GM auf Managementebene in allen wesentlichen Punkten geeinigt. RHJ will jedoch mit deutlich weniger Staatshilfe auskommen. (APA/Reuters)

Share if you care.