Lavazza macht in Österreich Dampf

19. August 2009, 12:35
posten

Bereits im nächsten Jahr will der italienische Kaffee-Röster hierzulande seinen ersten Coffee-Shop eröffnen, bis 2014 soll es bis zu 15 Franchise-Filialen geben

Wien - Der italienische Kaffeeröster Lavazza möchte seine Coffee-Shops nach Österreich bringen. In den nächsten drei bis fünf Jahren soll es hierzulande zehn bis 15 "Espression by Lavazza" geben, sagte Marcus Rheindorf zur APA. Er ist beim Kaffeeröster für die Standortentwicklung in Österreich, Deutschland und der Schweiz zuständig. Die erste Filiale soll - am besten in Wien - spätestens im Frühjahr 2010 eröffnet werden. Betrieben werden die Coffee-Shops nicht von Lavazza selbst, sondern von Franchisenehmern.

Ansiedeln möchte sich Lavazza in Innenstadtlagen, wo es viel Laufkundschaft gibt. Die Filialen sollen nach Möglichkeit auch einen Schanigarten haben. Laut Rheindorf sei pro Niederlassung ein täglicher Umsatz von 800 bis 1.200 Euro möglich. Zu Beginn werden die Erlöse aber schwächer sein, räumte er ein. Erwartet wird, dass an die 500 Gäste pro Tag einen Coffee-Shop besuchen. Neben Kaffee können die Kunden auch Menüs und Snacks konsumieren. Verkauft werden sollen auch Nonfood-Produkte.

Starbucks und Co seien für das Lavazza-Konzept keine Konkurrenz, sagte Rheindorf. Bei den Filialen des italienischen Kaffeerösters gebe es die Möglichkeit den Kaffee an der Bar zu trinken oder sich an den Tischen bedienen zu lassen. Bei den Preisen liege Lavazza auch unter der amerikanischen Konkurrenz. In Deutschland koste ein Espresso etwa 1,70 Euro und ein Cappuccino komme auf 2,30 Euro.

"Espression by Lavazza"-Filialen sind derzeit in Deutschland, Italien und den USA zu finden - weltweit gibt es momentan neun Coffee-Shops. Bis zum Jahresende sollen es 16 oder 17 werden. Expandiert werde 2009 auch nach Spanien und Bukarest. Lavazza lässt sich für die Eroberung neuer Märkte Zeit: "Wir wollen keine schnelle Expansion, wir wollen eine gesunde Expansion", sagte Rheindorf. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lavazza sieht in Starbucks und Co keine Konkurrenz.

Share if you care.