Schwarzl gibt auf, Mayer wird Achter

19. August 2009, 23:38
4 Postings

Bereits nach wenigen Sekunden war der Zehnkampf für den Österreicher beendet - Mayer im Diskus-Finale starker Achter

Berlin - Zehnkämpfer Roland Schwarzl hat bei den 12. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin aufgeben müssen. Der 28-Jährige hat sich in der Auftaktdisziplin über 100 m nach ersten Informationen eine Muskelzerrung zugezogen, im Weitsprung absolvierte er nur einen ungültigen Versuch, ließ sich behandeln, gab aber anschließend auf. Für Schwarzl war es nach einer Reihe von Verletzungen und Erkrankungen das erste Antreten bei globalen Titelkämpfen seit vier Jahren.

Für Österreich ist die WM in Berlin also gelaufen. Speerwerferin Elisabeth Pauer (30.) und Sprinter Ryan Moseley (58.) hatten enttäuscht, einziger Lichtblick war Gerhard Mayer, der ins Diskus-Finale einzog. Der Niederösterreicher beendete die Konkurrenz auf dem achten Platz. Der 29-Jährige schaffte bei seinem WM-Debüt nach erfolgreicher Qualifikation für das Finale der Top Zwölf am Mittwoch auch die Teilnahme am Endkampf der Top Acht. Seine Bestweite betrug 63,17 m. Den Sieg holte sich der Deutsche Robert Harting mit 69,43 m vor dem Polen Piotr Malachowski (69,15) und Gerd Kanter aus Estland (66,88).  Harting zog mit seinem letzten Wurf an den Konkurrenten vorbei.

"Wahnsinn! Der Wurf war der beste der ganzen Saison. Ich habe ihn im richtigen Augenblick gebracht und kam damit in den Endkampf der Top Acht. Ich habe mir gestern noch eine Startnummer eines Läufers mit einer Acht drauf eingepackt und im Zimmer aufgehängt. Heute habe ich erst bemerkt, wie nervös ich in der Qualifikation gewesen bin. Heute habe ich das richtige Mittelmaß gefunden, ich bin relativ locker reingegangen und habe geschaut, dass ich nicht verkrampfe", sagte Mayer nach dem Wettkampf.

 "Die Stimmung war großartig, es hat großen Spaß gemacht." (red/APA)

Ergebnisse:

Diskus: 1. Robert Harting (GER) 69,43 m - 2. Piotr Malachowski (POL) 69,15 - 3. Gerd Kanter (EST) 66,88 - 4. Virgilijus Alekna (LIT) 66,36 - 5. Casey Malone (USA) 66,06 - 6. Zoltan Kövago (HUN) 65,17 - 7. Bogdan Pischtschalnikow (RUS) 65,02 - 8. Gerhard Mayer (AUT) 63,17

Zwischenstand Zehnkampf, nach 5 Disziplinen: 1. Alexej Kasjanow (UKR) 4.555 Punkte (100 m 10,63 Sek./Weitsprung 7,80 m/Kugelstoß 15,72 m/Hochsprung 2,05 m/400 m 47,85 Sek.) - 2. Yunior Diaz (CUB) 4.512 (10,66/7,72/14,54/2,02/46,15) - 3. Trey Hardee (USA) 4.511 (10,45/7,83/15,33/1,99/48,13) - 4. Alexander Pogorelow (RUS) 4.375 (10,95/7,49/16,65/2,08/50,27) - 5. Ashton Eaton (USA) 4.355 (10,53/7,85/12,26/2,02/47,75) - 6. Yordani Garcia (CUB) 4.348 (10,60/7,05/15,15/2,08/48,34) - 7. Roman Sebrle (CZE) 4.324 (11,16/7,80/14,98/2,11/50,42) - 8. Leonel Suarez (CUB) 4.320 (11,13/7,24/15,20/2,11/48,00)

Roland Schwarzl (AUT) gab verletzungsbedingt auf

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Roland Schwarzl

Share if you care.