Heftige Gewitter für Freitag angekündigt

20. August 2009, 11:12
83 Postings

Samstag wird kühl und unbeständig, am Sonntag Wetterbesserung

 Nach den heißen Tagen diese Woche steigt am Freitag aus Westen die Unwettergefahr an. Das Wochenende beginnt mit Wolken und Regen. „Die Gewitter können wieder recht kräftig ausfallen", warnt Stefan Eisenbach, Meteorologe bei der Unwetterzentrale Österreich. Am Sonntag stellt sich dann allmählich wieder freundlicheres Wetter ein.

Im Osten Österreichs gibt es noch 32 Grad, im Tagesverlauf steigt allerdings mit Annäherung einer Kaltfront von Westen her die Gewittergefahr markant an. Ab Nachmittag kann im Westen Starkregen einsetzen. Auch Hagelschauer sind möglich. Gegen Abend steigt auch im Osten Österreichs die Gewitterwahrscheinlichkeit. In den Nachtstunden ist im ganzen Land mit Regen und Gewittern zu rechnen.

Samstag: Es kühlt ab

Am Samstag wird es regnerisch, die Sonne pausiert die meiste Zeit. Die Temperaturen sinken deutlich und kommen kaum noch über die 20 Grad-Marke hinaus. Vielerorts muss auch mit Regen gerechnet werden. Am Nachmittag beginnen die Wolken vom Nordwesten her dann langsam wieder aufzulockern.

Sonntag: Temperaturen steigen wieder etwas an

Der Sonntag steht dann im Zeichen der Wetterbesserung: Mit dichten Wolken in den Morgenstunden startet der Sonntag im Norden und Osten. Von Westen her setzt sich allmählich wieder freundlicheres Wetter durch und mit Höchstwerten von 20 bis 25 Grad wird es auch wieder eine Spur wärmer.

Internetportal der Unwetterzentrale informiert über Blitze

Wer sich über die Unwettergefahr in seiner Region erkundigen will, kann dies auf der Internetseite der Unwetterzentrale Österreich www.uwz.at tun. Neben den aktuellsten Warnungen stellt ein Blitz-Radar alle Entladungen der letzten Stunde dar. „So erhält jeder die Möglichkeit zu prüfen, ob ein Gewitter auf seinen Wohnort zuzieht", erklärt Eisenbach. (red)

Webtipp: Unwetterzentrale  - Blitzdaten über die Zugbahn von Gewittern

Wettervorschau: Aktuelle Wetterprognosen

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Die Gewitter können wieder recht kräftig ausfallen", warnt Meteorologe Stefan Eisenbach

Share if you care.