15-Jähriger erlitt offenen Schädelbruch

19. August 2009, 09:48
12 Postings

Jugendlicher konnte nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr anderem Schüler in die Rodel

Innsbruck - Eine offene Schädelfraktur hat ein 15-jähriger Belgier beim Sommerrodeln in Durchholzen (Gemeinde Walchsee) in Tirol erlitten, als ihm ein anderer belgischer Jugendlicher mit voller Wucht in die Rodel prallte. Beide Jugendliche gehörten zu einer Jugendgruppe, die mit fünf Betreuern in Durchholzen beim Rodeln waren.

Gegen 12.15 Uhr fuhren die zwei 15-jährigen Schüler auf der Sommerrodelbahn in Durchholzen talwärts. Nach der letzten Linkskurve, unmittelbar vor dem Auslauf der Talstation, bremste der Erste rechtzeitig ab und wollte von der Rodel absteigen. Der Zweite war zu schnell unterwegs, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte mit voller Wucht gegen den Ersten.

Beide Jugendliche kamen zu Sturz, wobei einer mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug und eine offene Schädelfraktur erlitt. Der 15-Jährige wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. Der Zweitbeteiligte wurde ebenfalls verletzt und mit der Rettung Kufstein in das Krankenhaus Kufstein gebracht.
 (APA)

Share if you care.