Nur noch wenige Fragen

18. August 2009, 22:46
81 Postings

Arsenal, Stuttgart und Olympiakos machten auswärts mit 2:0-Siegen bereits alles klar - Gute Ausgangs­position für Fiorentina gegen Sporting

In der letzten Runde der Champions League-Qualifikation konnten einige Teams am Dienstag bereits im Hinspiel die Weichen Richtung Gruppenphase stellen. Arsenal holte bei Celtic Glasgow ebenso wie Stuttgart bei Timisoara und Olympiakos Piräus bei Sheriff Tiraspol einen 2:0 Sieg. Sporting Lissabon kam im Heimspiel gegen Fiorentina über ein 2:2 nicht hinaus, nur der FC Kopenhagen durfte einen knappen Sieg im eigenen Stadion feiern (1:0 gegen APOEL Nikosia). 

Im britischen Spitzenduell schuf sich der Favorit eine kaum noch zu hinterfragende Ausgangsposition. Arsenal zeigte sich über 90 Minuten als stärkere Mannschaft, die Tore selbst fielen aber glücklich. Kurz vor der Pause fälschte William Gallas einen Freistoß von Cesc Fabregas unhaltbar für Celtic-Torhüter Artur Boruc ab. In der 71. Minute war es gar ein Eigentor von Gary Caldwell, das Arsenal endgültig das Spiel sicherte.

Stuttgart schuf sich gegen den rumänischen Vizemeister Timisoara mit einem Doppelschlag eine ausgezeichnete Ausgangsposition. Gebhart mit einem Foulelfmeter (28.) und Heimkehrer Hleb (30.) schossen die Schwaben zum 2:0-Erfolg. Für Stuttgart wäre es die dritte Teilnahme an der Königsklasse in den jüngsten sechs Jahren. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Unglücksrabe Gary Caldwell und Celtic am Boden

Share if you care.