Vater drehte durch und erschoss drei Personen

19. August 2009, 16:13
124 Postings

Haus der Tochter sollte versteigert werden - 71-Jähriger wollte das verhindern - Ex-Mann der Tochter erschien aus Angst nicht zum Termin

Schwalmtal/Düsseldorf - In Schwalmtal im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen hat ein 71-jähriger Pensionist bei einem Termin zu einer Zwangsversteigerung am Dienstag durchgedreht und drei Personen mit einem Gewehr erschossen. Bei den Todesopfern der blutigen Familientragödie in Schwalmtal handelt es sich um zwei Anwälte im Alter von 70 und 38 Jahren sowie einen 48-jährigen Gutachter des Kreises Viersen. Der 40-jährige Verletzte ist ebenfalls ein Gutachter des Kreises und liegt mit zwei Schussverletzungen im Krankenhaus. Er sei außer Lebensgefahr. Gegen den Pensionisten wurde laut Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Mordes erlassen.

Täter hatte sieben Schuss

Die Rechtsanwälte und Gutachter hatten sich in dem Haus in Schwalmtal, das ursprünglich von der Tochter des Pensionisten und deren früherem Ehemann bewohnt worden war, verabredet, um es wegen einer anstehenden Zwangsversteigerung zu schätzen. Nachdem der 71-Jährige den Gesprächen eine Weile gelauscht habe, habe er plötzlich seine Pistole aus einem Nebenraum geholt und auf die Personen geschossen, sagte Kriminaldirektor Jürgen Schneider. Er schoss noch einmal, als die Rechtsanwälte und Gutachter bereits verletzt auf dem Boden lagen. Er habe sichergehen wollen, dass er alle töten werde, erklärte der 71-Jährige der Polizei zufolge in seiner Aussage. Den Angaben der Polizei zufolge hatte der Mann sieben Schuss Munition in seiner Waffe. Die Waffe versteckte der Pensionist im Dachstuhl des Hauses.

Täter geständig

Der Täter habe inzwischen ein umfassendes Geständnis abgelegt, sagte der Oberstaatsanwalt. Mit der Bluttat habe er nach eigener Aussage einen Schlussstrich unter einen jahrelangen Streit um das von seinem Ex-Schwiegersohn gekaufte und von ihm selbst mit großem Einsatz umgebaute Haus ziehen wollen. Außerdem habe er ein Zeichen setzen wollen, dass man mit ihm und seiner Familie so nicht umgehen könne, sagte der 71-Jährige bei seiner Vernehmung den Ermittlern zufolge.

Ermittlungen auch gegen Tochter und Ehefrau

Die Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen die Ehefrau und die Tochter des geständigen Todesschützen. Beide seien als Beschuldigte vernommen worden. Zwar bestehe nicht der Verdacht, dass sie sich an der Tat selbst beteiligt hätten. Doch sei nicht auszuschließen, dass sie gewusst hätten, dass etwas passieren würde.

Täter verschanzte sich

Um etwa 16.30 Uhr am Dienstag waren die ersten Schüsse gefallen. Die alarmierten Beamten fanden dann vor dem Haus einen Schwerverletzten und eine Leiche. Der mutmaßliche Täter verschanzte sich im Haus. Gerüchte, dass es sich um eine Geiselnahme handle, wies die Polizei zunächst zurück.

Rund 200 Angehörige einer Spezialeinheit der Polizei umstellten dann das Haus. Die Umgebung wurde weiträumig abgesperrt. Drei Stunden später gab der Todesschütze auf. Zeugen hörten Schreie, als die Beamten in das Haus drängten. Die Polizei fand weitere zwei Leichen. Zwei Personen, darunter die Tochter des mutmaßlichen Todesschützen, konnten unverletzt aus dem Haus geführt werden. Der mutmaßliche Täter blieb bei seiner Festnahme unverletzt. 

Als Gewalttäter bekannt

Der Tatverdächtige war im Ort offenbar als gewalttätig bekannt. Medien berichten, der geschiedene Mann der Wohnungsbesitzerin sei aus Angst vor seinem gewalttätigen Ex-Schwiegervater nicht zu dem Termin erschienen. Die "Westdeutsche Zeitung" zitierte den Estrichleger mit den Worten: "Mein Ex-Schwiegervater hat mir schon mehrfach mit Mord gedroht". Andere Nachbarn berichteten von häufigen Streitereien im Nachbarhaus. Nach Darstellung eines Nachbarn, wirkte der Amokläufer am Tag der Tat betrunken. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Pensionist veschanzte sich zusammen mit seinen Geiseln im Wohnhaus. Erst nach mehreren Stunden gab der 71-Jährige auf und ließ sich widerstandslos festnehmen

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Wohnstraße im 19.000 Einwohner-Ort Schwalmtal

Share if you care.