Mindestens 16 Tote nach Bootsunglück auf dem Malawi-See

18. August 2009, 18:41
posten

Offenbar viele Kinder an Bord

Maputo - Beim Kentern eines völlig überladenen Bootes auf dem ostafrikanischen Malawi-See sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere würden noch vermisst, sagte der örtliche Polizeikommandeur am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Er wisse zwar das Alter der Opfer nicht, nach ersten Berichten seien aber viele Kinder an Bord gewesen. Das Boot sei für zwölf Menschen zugelassen gewesen, an Bord hätten sich aber genau viermal so viele befunden, fügte er hinzu.

Das Unglück ereignete sich demnach in der Früh vor der Küste Mosambiks auf Höhe der Stadt Meleluca. Die Menschen in dem Boot seien zu einem Fest unterwegs gewesen. Zu den Anrainerstaaten des riesigen Malawi-Sees gehört außer Malawi und Mosambik noch Tansania.(APA/AFP)

 

Share if you care.