Neue Zeitung für Tirol: Verleger bestätigt Projekt

18. August 2009, 18:43
10 Postings

"Zeitnah" zur TT-Verkleinerung - kolportiert November - soll Frank Stauds Großformat starten - Tiroler Unternehmer könnten Mehrheit übernehmen

Innsbruck/Linz/Wien - Frank Staud, bis 2008 Chefredakteur der Tiroler Tageszeitung, will seinen Angriff auf den ehemaligen Arbeitgeber nicht kommentieren. Er bastelt - der STANDARD berichtete - an einer neuen Tageszeitung für Tirol. "Tiroler Nachrichten" dürfte sie nicht heißen - der Titel gehört der ÖVP von einem früheren Parteiblatt.

Die Moser Holding will ihre Tiroler Tageszeitung im Herbst - kolportiert: November - auf Kleinformat umstellen. Das erleichtert Synergien mit der Kleinen Zeitung der Styria. Mit deren Regionalmedien will die Moser-AG fusionieren. Die Mehrheit läge bei der Styria (so die Kartellgerichte zustimmen). "Zeitnah" zur TT-Verkleinerung soll Stauds Großformat starten.

Tiroler Unternehmer

Er hofft offenbar auf Landesstolz, eine Tiroler Zeitung solle auch Tirolern gehören. Nach Infos des STANDARD sollen bisher ungenannte Tiroler Unternehmer die Mehrheit übernehmen. Kostenpunkt: zweistellige Millionen.

Staud hofft auch auf Styria-Moser-Gegner unter den Zeitungsverlegern. Rudolf Andreas Cuturi (Oberöstereichischen Nachrichten), bestätigt dem STANDARD Kontakte. Cuturi ist "von Natur aus skeptisch", wirkt aber nicht rundweg abgeneigt und gibt dem Projekt "mehr als 50 Prozent Chancen".

Staud fragte offenbar auch andere, etwa die "Salzburger Nachrichten" und die "Bozener Athesia" (Dolomiten). Potenzieller Vertriebspartner: Mediaprint. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 19.8.2009)

  • Frank Staud.
    foto: tiroler tageszeitung/böhm

    Frank Staud.

Share if you care.