Flughafen Wien: Analysten sehen starken Ergebnisrückgang

18. August 2009, 17:43
1 Posting

Wien - Heimische Analysten erwarten für die am Donnerstag anstehenden Halbjahreszahlen des Flughafen Wien Abschläge bei den Umsätzen und zweistellige Einbußen beim Gewinn. Der Flughafen hatte im Vorfeld der Halbjahresergebnisse einen Passagierrückgang im Juli um 5,2 Prozent zum Vorjahresmonat verbucht.

Die Konsensusschätzung der Experten der Raiffeisen Centrobank (RCB), Erste Bank und UniCredit für den Umsatz liegt bei 260,5 Mio. Euro nach 272,7 Mio. Euro im Vorjahr. Das bedeutet einen Rückgang von 4,5 Prozent.

Die Prognose für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) lautet im Schnitt auf ein Minus von 14,1 Prozent auf 89,7 (2008: 104,4) Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) wird um 20,7 Prozent tiefer bei 55,4 Mio. Euro gesehen. Unterm Strich rechnen die Experten beim Konzernergebnis mit einem satten Minus von 22,6 Prozent auf 39,1 Mio. nach 50,5 Mio. Euro.

Erste-Bank-Analyst Christoph Schultes sagte, dass sich das schwierige Umfeld auf die Ergebnisse durchschlagen dürfte. Der erwartete Umsatzrückgang könne nicht kostenseitig kompensiert werden. Er bewertet die Aktie mit "Reduce" bei einem Kursziel von 23,6 Euro. Die RCB nennt ebenfalls als Anlageempfehlung "Reduce" und als Kursziel 24,50 Euro. (APA)

Share if you care.