Von Disziplin und Fleiß

19. August 2009, 20:22
48 Postings

Donezk-Trainer Kostov hat sich über die Austria informiert, über Chancen spricht er nicht. Top-Stürmer Mguni fällt verletzt aus, Austrias Okotie ist weiter fraglich

Donezk - "Wir wissen, dass sie in Europa mitspielen", sagt Metallurg-Trainer Nikolai Kostov und meint damit die Wiener Austria. Auch über die Stärken des Europa-League-Gegner weiß der bulgarische Trainer bescheid: "Die Disziplin und der Fleiß der österreichischen Spieler ist uns bekannt." Über mögliche Aufstiegschancen verliert der Trainer der Ukrainer am Mittwoch kein Wort und auch die einheimischen Journalisten interessieren sich nicht für Zahlenspiele.

Eine knappe Einschätzung was das Kräftemessen mit der Austria ergeben könnte, fällt bei Kostov so aus: "Wir erwarten uns eine ausgeglichene Partie". Ein möglicher Grund für die Zurückhaltung des Bulgaren könnte der Ausfall von Stürmer Musawengosi Mguni sein. "Unser Top-Stürmer wird leider für eine lange Zeit nicht mehr spielen", sagt der Metallurg-Trainer und schließt damit die letzte Pressekonferenz vor dem Duell mit der Austria.

Fragezeichen Okotie

"Schönen guten Tag", wird Austria-Trainer Karl Daxbacher für die ukrainischen Journalisten übersetzt. Er lobt den Gegner, spricht über eine schwere Aufgabe und die Stärken ukrainischer Mannschaften. An den letzten Besuch der Veilchen in Donezk 2002 als Schachtjor mit dem Gesamtscore von 5:2 aus dem UEFA-Cup geworfen wurde, erinnert sich der Austria-Trainer auch und meint: „Wenn es für uns im Gesamten so läuft, wie damals gegen Schachtjor, sind wir sehr zufrieden".

Das Interesse der ukrainischen Reporter gilt Spielmacher Milenko Acimovic und Daxbacher klärt auf: "Er hat diese Saison noch nicht so viele Tore geschossen, aber schon einige vorbereitet. Milenko ist ein wichtiger Teil unserer Mannschaft." Beim Wiedergeben der violetten Verletztenliste kommt der Austria-Trainer ins stocken, er zählt Sulimani und Topic auf. Rubin Okotie bleibt unerwähnt. Ob der Austria-Stürmer tatsächlich spielen kann, stand auch nach dem ersten Training in der Ukraine noch nicht fest. Die Entscheidung fällt erst unmittelbar vor dem Anpfiff. Auch die Option Okotie als Joker einzusetzen, behält sich Daxbacher vor. (Simon Hirt aus Donezk, derStandard.at; 19. August 2009)

  • Disziplin und Fleiß ortet Metallurg-Trainer Nikolai Kostov beim austriakischen Kicker.
    foto: derstandard.at/hirt

    Disziplin und Fleiß ortet Metallurg-Trainer Nikolai Kostov beim austriakischen Kicker.

  • Karl Daxbacher in der Ukraine mit guter Laune.
    foto: derstandard.at/hirt

    Karl Daxbacher in der Ukraine mit guter Laune.

  • Die Veilchen testen den Rasen in Donezk.
    foto: derstandard.at/hirt

    Die Veilchen testen den Rasen in Donezk.

Share if you care.