Neuer Rahmen für ministerielle Förderungspreise

18. August 2009, 14:17
posten

"outstanding09" am 25. September im Wiener Radiokulturhaus

Wien - Im Rahmen der Veranstaltung "outstanding09" präsentiert das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur erstmals seine Förderungspreise an einem einzigen Abend. Am 25. September werden im Wiener Radiokulturhaus Künstler für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Die Preise sind mit jeweils 8.000 Euro dotiert, ausgenommen ist der Modepreises, der aus einem einjährigen Arbeitsstipendium plus Praktikum bei einem internationalen Designer besteht und mit 13.000 Euro in Europa beziehungsweise 18.000 Euro außerhalb Europas und Übersee entgolten wird.

Kulturministerin Claudia Schmied wird die Förderungspreise überreichen. Preisträger sind: Ursula Mayer (geboren 1970) in der Kategorie Bildende Kunst, Billy Roisz (geboren 1967) für Experimentalfilm, Peter Schreiner (geb. 1957) in der Sparte Dokumentarfilm, Bernhard Kathan (geboren 1953) für sein interdisziplinäres Kunstprojekt "Hidden Museum" und Corinne L. Rusch (geboren 1973) im Bereich künstlerische Fotografie. In dem Bereich Literatur werden Lydia Mischkulnig (geboren 1963) und Anna Kim (geboren 1977) ausgezeichnet. Ali Zedtwitz (geboren 1983) ist die Gewinnerin des Modepreises. Über die Förderung für Musik darf sich Roland Freisitzer (geboren 1973) freuen, Philipp Gehmacher (geboren 1975) über die für Tanz. Manuela Mark (geboren 1971) erhält die Auszeichnung in der Kategorie Video- und Medienkunst. (APA)

 

 

Share if you care.