Aufregung um SMS-Toiletten in Malmö

18. August 2009, 12:50
5 Postings

Malmö weiß wann und wo seine Bürger aufs Örtchen mussten

Öffentliche Toiletten in Malmö, die nur gegen Eingabe eines via SMS gekauften Codes benützt werden können, sind ein Fall für den schwedischen Datenschutz geworden. Laut einem Bericht der Tageszeitung "Sydsvenska Dagbladet", will das schwedische Datenschutzinspektorat von der Stadtverwaltung wissen, wie lange die Telefonnummern der Benützer gespeichert werden, und wer zu den Informationen über die Toilettenbenützung alles Zugang hat.

SMS-Schlösser gegen Vandalen

Die Stadtverwaltung von Malmö hatte die Toiletten im Volkspark (Folkets Park) nach eigenen Angaben unter anderem deshalb mit SMS-Schlössern ausgerüstet, um allfällige Vandalen mittels der gespeicherten Telefondaten aufspüren zu können. Regionale Medien berichteten zuletzt über verschiedene Probleme mit dem System. So standen beispielsweise Touristen vor verschlossenen Häuseltüren weil ihre ausländischen Handys nicht mit dem schwedischen Gebührensystem funktionierten. (APA)

Share if you care.