Lou Reed und Blixa Bargeld beim Kremser Festival "Kontraste"

18. August 2009, 11:29
9 Postings

Max Müller schließt sich den "Mäusen" von Tex Rubinowitz an - Festival von 25. September bis 3. Oktober

Krems - Das Festival "Kontraste" zieht von 25. September bis 3. Oktober in den Klangraum Krems Minoritenkirche ein und möchte an zwei Wochenenden die Besucher in selten erlebte Sphären des Hörens schicken. Als Programmhöhepunkt wird für 2. Oktober der erste Europa-Auftritt von Lou Reeds Metal Machine Trio (MM3) angekündigt (2. Oktober).

Die jüngst gegründete Band mit Lou Reed an diversen Gitarren, Ulrich Krieger (Saxofon) und Sarth Calhoun (Fingerboard, Echtzeit-Klangprozessor) bewegt sich auf den Spuren jenes experimentellen Noise- und Feedback-Projekts Metal Machine Music von 1975, mit dem Reed einst sein Rockstar-Image kräftig gegen den Strich bürstete und zum Pionier von Noise und Ambient avancierte. Reed-Fans werden entsprechend vorgewarnt, denn es sind "absolutely no songs" zu erwarten.

Weiters auf dem Programm

Schon am Wochenende zuvor (25. bis 27. September) beginnt das Festival mit einer Invasion der "Mäuse" samt Tex Rubinowitz und "Spezialgastmaus" Max Müller von der Formation Mutter, der 2008 mit "Die Nostalgie ist auch nicht mehr das was sie früher einmal war" auch solo erfolgreich war. Es folgt eine Duo-Combo mit Blixa Bargeld und dem Soundgestalter Alva Noto alias Carsten Nicolai. Schließlich tritt noch die anarchistisch-postdadaistische Nihilist Spasm Band aus Kanada mit ihren selbstgebauten Instrumenten auf.

Tags darauf demonstriert Josef Klammer seine Virtuosität an den von Seppo Gründler modulierten Hyperdrums. Die Cellistin und Komponistin Okkyung Lee verschmilzt Geräusche, Free Music und traditionelle koreanische Klänge, nach Krems kommt sie im Trio mit dem britischen Gitarristen Keith Rowe und dem norwegischen Videokünstler Kjell Bjorgeengen. Lappetites, eine transnational vernetzte Open Source-Plattform um die Musikerinnen Kaffe Matthews, Antye Greie-Fuchs aka AGF und Ryoko Akama, stellen ihre multiautobiografische Oper "Fathers" vor.

Das zweite Wochenende bringt außer dem MM3-Auftritt noch eine "Galileo"-Performance von Tom Johnson, für logisch-mathematisch geschulte Hörer spielt Schlagwerker Adam Weisman Johnsons "Nine Bells". Mira Calix alias Chantal Passamonte trifft auf die Pianistin Sarah Nicolls, die Kombination des musikalischen Schamanen Charlemagne Palestine am puppendrapierten Piano mit dem Trio Perlonex verspricht Ausritte ins Kultische. (APA/red)

Klangraum Krems Minoritenkirche: Festival "Kontraste", 25. September bis 3. Oktober, Tickets ab 1. September, Tel.: 02732 / 908033

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lou Reed bei einem Auftritt Anfang August in Chicago - im Oktober spielt er in Krems auf.

Share if you care.