Styria/Moser: Fusionsantrag bei Wettbewerbsbehörde eingelangt

17. August 2009, 15:29
1 Posting

Behörde bestätigt dem STANDARD: Antrag liegt vor - Konzerne planen, regionale Medien von "Kleine Zeitung" bis "Tiroler Tageszeitung" zusammenzulegen

Montag langte der Fusionantrag von Styria Media Group und Moser Holding bei der Bundeswettbewerbsbehörde ein. Das bestätigten Behördenvertreter auf STANDARD-Anfrage. Details aus dem Antrag lagen voerst nicht vor. Styria und Moser Holding wollen wie berichtet ihre regionalen Medien im Inland zusammenlegen, also etwa "Kleine Zeitung", "Tiroler Tageszeitung" und "Bezirksrundschau" in Oberösterreich, Regionalradios und Gratiswochenblätter. Gemeinsam würden sie klar umsatzstärkste Verlagsgruppe vor der Mediaprint, zuletzt lag die Styria eine Million vor dem Krone/Kurier-Konzern. (fid)

Nachlese
Fusion zu Österreichs größtem Verlag unmittelbar vor Antrag - Styria/Moser-Deal kommt nun vor Wettbewerbsbehörde - An der gemeinsamen Gesellschaft soll die Styria 68 Prozent halten

Share if you care.