Hoffen auf baldige Lösung

17. August 2009, 19:10
55 Postings

SkyEurope erhält wegen der hohen Schulden weiterhin keine Starterlaubnis in Wien-Schwechat und leitet die Passagiere nach Bratislava um

Wien - In den Streit zwischen der Flughafen Wien AG und der angeschlagenen slowakisch-österreichischen Billigfluglinie SkyEurope könnte doch Bewegung kommen. "Wir arbeiten intensiv an einer Lösung für den Flughafen Wien und werden diese so bald wie möglich vorlegen", sagte der Sprecher der Airline, Ronald Schranz, am Montag zur APA. Einen Zeitpunkt wollte er nicht nennen. Dem Vernehmen nach wird das Angebot aber nicht vor Dienstag fertig sein.

Flughafen-Wien-Vorstandssprecher Herbert Kaufmann hatte zuvor erklärt, dass erst dann wieder mit SkyEurope verhandelt werden könne, wenn klar sei, wie die Fluglinie ihre fälligen und laufenden Rechnungen begleichen wolle. Bis dato gebe es kein solches Angebot. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alle zehn Flüge, die am Montag von Wien aus starten hätten sollen, werden über den rund 50 Kilometer entfernten Flughafen Bratislava abgewickelt.

Share if you care.