Busek erhielt Ehrendoktorwürde der Universität Prishtina

17. August 2009, 12:29
posten

Für Engagement für die Hochschule in der kosovarischen Hauptstadt

Prishtina/Wien - Dem früheren Vizekanzler Erhard Busek ist im Kosovo ein Ehrendoktorat verliehen worden. Die Universität Prishtina zeichnete den Präsidenten des Forum Alpbach und Vorsitzenden des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) für sein Engagement um die europäische Anerkennung der Universität aus. Busek hatte sich als Sonderkoordinator des EU-Stabilitätspaktes für Südosteuropa für die Hochschule eingesetzt.

"Professor Dr. Busek war der erste in Europa, der die Türen für die Diplome der Universität von Prishtina geöffnet hat", sagte Rektor Enver Hasani in seiner Ansprache bei der Verleihung. Dies, so Hasani, sei gelungen, weil Busek "den Studenten und den Pädagogen das Gefühl gab, dass sie Europäer sind, dass sie der europäischen Kultur und Tradition des Kontinents entsprechen, die (der frühere serbische Präsident) Milosevic und seine Regierung nie wollten."

Die 1969 mit dem Anspruch der Lehre und Forschung in albanischer Sprache im damaligen Jugoslawien gegründete Universität Prishtina umfasst heute 14 Fakultäten und drei Hochschulen und hat rund 45.000 Studierende. Ehrendoktorate hat die Universität u.a. bereits dem früheren US-Präsidenten Bill Clinton und dem französischen Außenminister Bernard Kouchner, ehemals Leiter der nach dem Kosovo-Krieg (1998/99) eingerichteten UNO-Übergangsverwaltung UNMIK, verliehen.

Im Februar 1992 hatten albanische Studenten und Professoren die Universität Prishtina erlassen, nachdem Belgrad Serbisch zur offiziellen Unterrichtssprache erklärt und 800 Hochschullehrer entlassen hatte. 1997 ging die Polizei gewaltsam gegen tausende kosovo-albanische Studenten vor, die mit einer friedlichen Demonstration ihren Forderungen nach Rückkehr an die Universität sowie Unterricht in der Muttersprache Nachdruck verleihen wollten. Seit der Betrieb nach dem Krieg auch mit österreichischer Hilfe wieder aufgenommen wurde, gab es wiederum nur wenige serbische Studenten an der Universität. Der zu 90 Prozent von ethnischen Albanern bewohnte Kosovo erklärte 2008 seine Unabhängigkeit. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erhard Busek erhält die Ehrendoktorwürde für sein Engagement in der kosovarischen Hauptstadt Prishtina.

Share if you care.