Das GSM-Netz für Heimwerker

17. August 2009, 11:09
19 Postings

Linux-basiertes GSM-Netzwerk erfolgreich getestet - OpenBSC erwies sich als stabil - nur wenige Funklöcher

Programmierer Harald Welte hat im Zuge der HAR2009-Konferenz eine Anleitungen zu einem Open-Source-GSM-Netzwerk veröffentlicht. In seinem Blog beschreibt er den Aufbau des Netzes und stellt einige Bilder zu Anschauungszwecken zur Verfügung.

Das GSM-Netzwerk, dass auf der Konferenz getestet wurde, bestand aus einem Paar an einen Baum gebundenen GSM-Transceiver und einer Basisstations-Steuereinrichtung (BSC), die auf einem Linux-Server basiert, auf dem OpenBSC lief.

Funktionstüchtig

Dass Open-Source-GSM-Netz wurde vom holländischen Telekommunikationsregulator genehmigt. Insgesamt konnten sich 391 Tester mit dem GSM-Netz verbinden und es wie jedes andere Netz mit ihren Telefonen nutzen. Anwender wurden über einen SMS-Token authentifiziert.

Laut Welte ergaben die Tests, dass OpenBSC recht stabil läuft. Die Netzabdeckung sei ebenfalls gut gewesen, innerhalb des Testradius gab es nur wenige Funklöcher. (zw)

  • Die beiden GSM-Transceiver

    Die beiden GSM-Transceiver

Share if you care.