Bewegung und mediterrane Kost schützen vor Alzheimer

17. August 2009, 16:28
16 Postings

Richtige Ernährung und zugleich viel Bewegung senkten Alzheimer-Wahrscheinlichkeit um 60 Prozent

Chicago - Sowohl Bewegung als auch eine mediterrane Ernährung können das Risiko für eine Alzheimer-Erkrankung deutlich senken. Dabei verringern beide Faktoren gemeinsam die Gefährdung noch deutlicher, so das Resultat einer amerikanischen Studie.

Die Forscher der Columbia Universität in New York untersuchten knapp 1.900 ältere Einwohner von Manhattan, die zunächst noch keine Zeichen von geistiger Beeinträchtigung zeigten. Die Teilnehmer wurden zu Ernährung und Bewegungspensum befragt und anschließend regelmäßig auf ihre Geisteskraft getestet. Während des Untersuchungszeitraums von gut fünf Jahren erkrankten 282 Senioren an Morbus Alzheimer.

Bewegung und richtige Ernährung senkte Risiko deutlich

Körperliche Aktivität reduzierte die Wahrscheinlichkeit für diese Form der Demenz um etwa 33 Prozent, wobei die Gefährdung bei höherem Bewegungspensum stärker sank. Eine strikt mediterrane Kost mit viel Fisch, Obst sowie Gemüse und die Meidung von rotem Fleisch und Milchprodukten verringerte das Risiko um 40 Prozent. Gemeinsam senkten eine solche Ernährung und viel Bewegung die Alzheimer-Wahrscheinlichkeit sogar um 60 Prozent, die die Forscher im "Journal of the American Medical Association" schreiben. (APA/AP/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die richtige Ernährung und ausreichend Bewegung senken die Wahrscheinlichkeit, an Alzheimer zu erkranken

Share if you care.