Kein ÖSV-Spitzenplatz in Einsiedeln

16. August 2009, 16:47
2 Postings

Zauner bester Österreicher als 20. - Sieg an Norweger Romören

Einsiedeln/Schweiz - Der ehemalige Nordische Kombinierer David Zauner ist am Sonntag im Sommer-Grand-Prix der Skispringer in Einsiedeln als 20. der beste Österreicher gewesen. Die weiteren ÖSV-Athleten, Lukas Müller, Manuel Fettner und Markus Eggenhofer, verpassten gar den Einzug ins Finale der besten 30. Der Tagessieg ging an den Norweger Björn Einar Romören, der sich mit 246,1 Punkten knapp vor dem Japaner Daiki Ito (245,7) und dem Slowenen Robert Kranjec (242,1) durchsetzte. (APA)

Ergebnisse Sommer-Grand-Prix in Einsiedeln:
1. Björn Einar Romören (NOR) 246,1 Punkte (110,0 m/105,5 m)
2. Daiki Ito (JPN) 245,7 (111,5/112,0)
3. Robert Kranjec (SLO) 242,1 (112,5/104,0)
4. Denis Kornilow (RUS) 241,4 (112,0/112,0)
5. Noriaki Kasai (JPN) 240,5 (113,5/103,5)
Weiter: 20. David Zauner (AUT) 221,6 (110,5/102,0) - 31. (nicht für das Finale qualifiziert) Lukas Müller (AUT) 107,9 (101,5) - 34. Manuel Fettner (AUT) 106,8 (102,0) - 44. Markus Eggenhofer (AUT) 99,5 (104,5)

Gesamtwertung, nach 4 von 9 Bewerben:
1. Simon Ammann (SUI) 332 Punkte
2. Adam Malysz (POL) 224
3. Kornilow 186
4. Kranjec 171
5. Romören 161
Weiter: 12. Müller 78 - 17. Zauner 57 - 23. Fettner 35 - 33. Thomas Morgenstern (AUT) 23

Share if you care.