Fünf Tote bei Verkehrsunfällen

16. August 2009, 08:20
13 Postings

Unfall in der Nacht auf Sonntag - Lenker fiel vermutlich in Sekundenschlaf - 11-jährige Tochter überlebt

Innsbruck - Insgesamt fünf Todesopfer haben zwei schwere Verkehrsunfälle in Tirol an diesem Wochenende gefordert. Drei Todesfälle zog ein Autounfall am Sonntag gegen 0.30 Uhr früh bei Tulfes im Bezirk Innsbruck-Land auf der Inntal-Autobahnnach sich. Der Unglückslenker (43), seine Frau (40) und der 15-jährige Sohn starben im Wrack.

Das Unglück ereignete sich unweit eines Parkplatzes bei der Ausfahrt "Hall-Mitte". Nach Erhebungen der Polizei geriet das Fahrzeug auf eine aus dem Boden ansteigende Leitschiene und wurde in die Luft katapultiert. Der Wagen raste gegen den Metallpfosten der Lärmschutzwand und wurde total zerrissen. Glück im Unglück hatte die elfjährige Tochter der Familie. Sie konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Bereits Samstagnachmittag starben zwei bayrische Motorradfahrer, die im Bezirk Reutte frontal zusammengestoßen waren. (APA)

Share if you care.