Fünf Polizisten in Mossul getötet

15. August 2009, 23:42
1 Posting

Sprengsatz explodierte unter ihrem Fahrzeug - Drei Hirten bei Schießtraining von Streitkräften getötet

Mossul - Fünf irakische Polizisten sind am Samstag der andauernden Gewalt in Mossul zum Opfer gefallen. Drei Beamte starben und ein weiterer erlitt Verletzungen, als ein Sprengsatz unter ihrem Fahrzeug explodierte, bestätigte die Polizei in der nordirakischen Metropole.

Zwei weitere Polizisten wurden erschossen, als sie während einer Streife von Aufständischen angegriffen wurden. Mossul und sein Umland gelten nach wie vor als unruhig. Immer wieder kommt es zu blutigen Anschlägen, Überfällen von Extremisten und Gewaltverbrechen.

Hirten getötet

Drei Hirten sind am Samstag bei einem Unfall nahe eines Schießübungsplatzes im Irak getötet worden. Sie hätten sich mit ihren Tieren in der Nähe eines Artillerie-Übungsplatzes aufgehalten, auf dem irakische und US-Streitkräfte trainierten, teilte das US-Militär mit. Der Vorfall habe sich in Tadschi rund 20 Kilometer nördlich von Bagdad ereignet. Eine Junge, der mit den Hirten unterwegs war, sei verletzt worden, befinde sich aber in einem stabilen Zustand. (Reuters/APA/dpa)

Share if you care.