Windows 7: Die besten neuen Funktionen

16. August 2009, 11:24
154 Postings

Das kommende Microsoft-Betriebssystem wirft seinen Schatten voraus - Doch welche Funktionen sind sinnvoll?

Das US-Softwarekonzern Microsoft wird sein kommendes neues Windows-Betriebssystem nun schon bald an seine OEM-Parnter ausliefern. Zahlreiche neue Features und Funktionalitäten werden in Windows 7 zu finden sein. Doch welche machen wirklich Sinn? Hier ein kleiner Überblick über jene Lösungen, die das Leben wirklich vereinfachen.

Aero Snap

Diese Funktion richtet sich an alle AnwenderInnen, die nicht erst mühsam in die Ecken der Fenster navigieren wollen, um diese größer oder kleiner zu ziehen. Sobald ein Fenster an den linken oder rechten Bildschirmrand gezogen wird, passt es sich auf die Hälfte des Bildschirms ein. So können mehrere Fenster nebeneinander betrachtet werden.

 

 

Aero Shake

Ein Fenster, geschüttelt, nicht gerührt. AnwenderInnen, die mit mehreren Fenstern arbeiten, werden diese Funktion zu schätzen wissen: Das Fenster, in welchem gearbeitet werden soll, wird hin angeklciht und leicht "geschüttelt" und wandert dann in den Vordergrund.

 

 

Die neue Aufgabenleiste

Programme lassen sich in der neuen Windows 7-Aufgabenleiste leichter starten und besser überblicken. Wird ein Programmsymbol angeklicht, dann startet die Anwendung wie gehabt, allerdings leuchtet das Symbol dann heller. Noch ein Klick und die AnwenderInnen können in einer Vorschau zwischen den geöffneten Fenstern des Programms wechseln. Vor allem wenn mehrere Programme laufen bringt dies eine erhebliche Übersichtlichkeit mit sich.

 

 

Bitlocker und Bitlocker to go

Sollte ein Rechner oder aber auch ein USB-Stick verloren gehen, will Microsoft mit seiner integrierten Verschlüsselungslösung die Daten dennoch sicher verwahrt wissen. Allerdings wird dieses Feature nur in der Windows 7 Ultimate-Version inkludiert sein.

 

 

 

Weitere nützliche Funktionen

 

Windows 7 bietet eine integrierte Datensciherung. Ausgewählte Inhalte oder auch der gesamte Inhalt der Festplatte können so schnell und einfach auf einer externen Festplatte gespeichert werden. Wenn sich der Rechner dann einmal nicht korrekt starten lässt, müssen die NutzerInnen nur die Windows 7-DVD einlegen und erhalten so Zugriff auf ihre Daten.

 

Der neue Mediaplayer

 

AnwenderInnen, die über eine schnelle Internetanbindung verfügen, können mit Windows 7 und dem Windows Media Player auch unterwegs die auf dem PC gespeicherten Inhalte - Musik, Videos oder Fotos - nutzen. Der Zugriff klappt über das Heimnetzwerk. Auch hier hat Microsoft deutliche Verbesserungen zu bieten. Die Ordner im Heimnetzwerk lassen sich viel einfacher als unter Windows XP oder Vista freigeben. Windows 7 soll auch HD-Videos ohne weiteres Zusatzprogramm abspielen können.


Eine schnelle, übersichtliche Zusammenfassung

 

 

In wenigen Wochen werden die ersten Rechner mit Windows 7 erwartet, dann wird sich zeigen, ob auch die Treiberproblematik, die Windows Vista das Genick brach, befriedigend gelöst sein wird.(Gregor Kucera, derStandard,at vom 16.8.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.