Bosch Siemens kooperiert mit Staatsanwaltschaft

18. August 2009, 10:43
10 Postings

Verdacht, dass Verkauf von Geräten angekurbelt wurde

München - Die Staatsanwaltschaft München prüft ein Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdachts beim Hausgerätehersteller Bosch Siemens (BSH). Es bestehe der Verdacht, dass der Verkauf von Geräten der Firma angekurbelt oder eine optimale Platzierung der Produkte erreicht werden sollte, sagte Oberstaatsanwalt Anton Winkler am Dienstag.

Von möglichen Ermittlungen wären Mitarbeiter von BSH betroffen. Zugleich erklärte Winkler: "Sollten sich auf Seiten der BSH Bestechungshandlungen nachweisen lassen, so muss es auch im Handel entsprechende Personen gegeben haben, die sich möglicherweise bestechen ließen." (APA)

Share if you care.