Endstation Viertelfinale

15. August 2009, 13:11
1 Posting

Liu Jia scheiterte bei den China Open im Viertelfinale an der Chinesin Fan Ying - Auch Chen im Achtelfinale out

Tianjin/China - Für Liu Jia ist bei den Tischtennis-China Open in Tianjin am Samstag erst im Viertelfinale Endstation gewesen. Nach einem hart erkämpften 4:3-Sieg gegen die Deutsche Wu Jiaduo musste sich die Oberösterreicherin in der Runde der besten Acht der Chinesin Fan Ying 0:4 geschlagen geben. Liu konnte sich auf das Verteidigungsspiel der fünf Plätze hinter ihr gereihten Weltranglisten-19. nie richtig einstellen.

Bereits im Achtelfinale kam das Out für Chen Weixing, der sich dem Südkoreaner Ryu Seung-min 0:4 geschlagen geben musste. Der Olympiasieger von Athen 2004 und ehemalige SVS-NÖ-Clubkollegen von Chen dominierte von Beginn an klar und setzte sicher durch.

Die fünfköpfige ÖTTV-Delegation (Liu Jia, Li Qiangbing, Chen Weixing, Stefan Fegerl, Feng Xiaoquan) reist von Tianjin nun direkt weiter nach Seoul, wo kommende Woche mit den Korea Open das letzte Pro-Tour-Event vor den Europameisterschaften (13. bis 20. September in Stuttgart) auf dem Programm steht. (APA)

Ergebnisse von den zur Tischtennis-Pro-Tour zählenden China Open in Tianjin vom Samstag:

DAMEN - Einzel/Viertelfinale:

Fan Ying (CHN) - Liu Jia (AUT-7) 4:0 (7,6,5,9)

Achtelfinale:

Liu Jia - Wu Jiaduo (GER) 4:3 (9,-9,-1,6,8,-5,8)

HERREN - Einzel/Achtelfinale:

Ryu Seung-min (KOR) - Chen Weixing (AUT-13) 4:0 (8,3,7,4)

Share if you care.