Schwaigers in Kristiansand Zweite

15. August 2009, 12:27
9 Postings

Schwestern verloren ihr erstes World-Tour-Finale gegen die vierfachen Saisonsiegerinnen Talita/Antonelli

Kristiansand/Norwegen - Doris und Stefanie Schwaiger haben am Samstag mit Platz zwei in Kristiansand (Norwegen) einen historischen Erfolg für Österreich auf der Beach-Volleyball-World-Tour erreicht. Die Niederösterreicherinnen unterlagen im Finale den brasilianischen WM-Dritten und nunmehrigen vierfachen Saisonsiegerinnen Talita/Antonelli 1:2 (-14,18,-12). Das Geschwisterpaar holte nach bisher drei dritten Plätzen das beste rot-weiß-rote Ergebnis auf der FIVB-Tour.

Sprung in der Weltrangliste

Dieser Erfolg brachte den WM- und Olympia-Fünften aus dem Waldviertel 21.000 US-Dollar (14.691 Euro) an Preisgeld ein, sie werden in der Weltrangliste auf Platz fünf vorrücken. "Wir sind überglücklich mit dem zweiten Platz, wir hatten heute den schönsten Tag in unserer Karriere. Dies ist sicherlich unser größter Erfolg", betonte die 23-jährige Stefanie. Bereits im Vorjahr hatten sich die Schwaigers in der südnorwegischen Stadt pudelwohl gefühlt und mit Platz drei ihren ersten Podestplatz erreicht. "Wir haben hier ein sehr gutes Turnier gespielt. Kristiansand ist offenbar ein guter Boden für uns", meinte die 24-jährige Doris.

Die Österreicherinnen boten den favorisierten Brasilianerinnen im Endspiel bei tiefen Temperaturen und starkem Wind über weite Strecken Paroli. In der Schlussphase des Entscheidungssatzes beim Stand von 13:12 hatten Talita/Antonelli bei einem Netzroller Glück und verwerteten schließlich nach 59 Minuten ihren ersten Matchball. "Natürlich hätten wir gerne das Finale gewonnen, aber den Turniersieg haben wir uns für ein anderes Mal aufgehoben. Am Schluss haben wir auch ein bisschen Pech gehabt, aber mit dem zweiten Platz sind wir sehr zufrieden", erklärte Doris. Im bis dato einzigen Duell mit Talita/Antonelli im WM-Viertelfinale vor sechs Wochen hatte das ÖVV-Duo 0:2 verloren.

Zweimal Vizeweltmeisterinnen bezwungen

Im Halbfinale hatten die Waldviertlerinnen die fünffachen Saisonsiegerinnen und Vizeweltmeisterinnen Larissa/Juliana aus Brasilien zum zweiten Mal im Turnierverlauf besiegt. Der Halbfinaleinzug hatte Vater Manfred zur ersten Flugreise seines Lebens veranlasst, der ganz große Triumph blieb der Familie aus dem Waldviertel vorerst aber noch verwehrt. Wertvollere Erfolge auf internationaler Ebene haben bisher nur österreichische Männer-Teams erreicht, die 2003 und 2007 den Europameistertitel holten.

ÖVV-Präsident Peter Kleinmann zeigte sich hocherfreut über den Erfolgslauf der Niederösterreicherinnen. "Gratulation an die Schwaigers. Das ist ein historisches Ergebnis für den Beach-Volleyballsport in Österreich. Die Damen sind im dritten Turnier in Folge die Nummer 1 in Europa", betonte Kleinmann. In Klagenfurt, in der Vorwoche in Stare Jablonki und nun in Norwegen hätten die Schwestern und Sara Montagnolli/Barbara Hansel (4. in Klagenfurt, 5. in Stare Jablonki) Außergewöhnliches geleistet, ergänzte der Verbandsboss. (APA)

DAMEN - Finale:
Talita/Antonelli (BRA-2) - Doris Schwaiger/Stefanie Schwaiger (AUT-8) 2:1 (14,-18,12)

Spiel um Platz 3:
Larissa/Juliana (BRA-1) - Nila Hakedal/Ingrid Törlen (NOR-9) 2:0 (17,7)

Die vier Podestplätze für Österreich auf der FIVB-World-Tour:

DAMEN (2): 1 x 2.: Schwaiger/Schwaiger 2009 Kristiansand 1 x 3.: Schwaiger/Schwaiger 2008 Kristiansand

HERREN (2): 2 x 3.: Clemens Doppler/Nikolas Berger 2003 Rhodos, Florian Gosch/Alexander Horst 2007 Aland

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erstes Finale der World Tour: Doris und Stefanie Schwaiger erkunden neues Beach-Volleyball-Land.

Share if you care.