Pensionistin lag eineinhalb Jahre tot in der Wohnung

15. August 2009, 10:04
23 Postings

Mitarbeiter einer Wohnbaugesellschaft fand Leiche - Keine Anzeichen auf Fremdverschulden

Salzburg - Etwa eineinhalb Jahre ist eine 84-jährige Pensionistin tot auf dem Boden in ihrer Wohnung in der Stadt Salzburg gelegen. Die mumifizierte Leiche wurde vorgestern, Donnerstag, von einem Mitarbeiter der Salzburger Wohnbaugesellschaft gefunden. Es gebe keine Anzeichen auf Fremdverschulden, teilte das Polizeidirektion Salzburg am Samstag auf Anfrage mit. Eine gerichtliche Obduktion wurde angeordnet.

Niemand bemerkte Verschwinden

Die Wohnung der Rentnerin befand sich in einem Mehrparteienhaus in der Linzer Bundesstraße. Das Verschwinden der alten Frau war den Nachbarn offenbar nicht aufgefallen. Vor der Wohnungstüre - sie war verschlossen, aber nicht versperrt - lagen zahlreiche Postwurfsendungen. Der Todeszeitpunkt muss noch geklärt werden. Die Wohnung wurde behördlich versiegelt und desinfiziert. (APA)

Share if you care.