Präfekt Reunions wegen rassistischer Äußerungen suspendiert

14. August 2009, 23:54
posten

Wegen Beschimpfung eines von den Antillen stammenden Sicherheitsbeamten

Paris - Frankreichs Innenminister Brice Hortefeux hat am Freitag die unmittelbare Suspendierung eines Präfekten wegen rassistischer Äußerungen angekündigt. Paul Girot de Langlade, der als Koordinator für das Übersee-Departement Reunion zuständig war, soll bei seiner Ankunft am Pariser Flughafen Orly einen aus den Antillen stammenden Sicherheitskontrolleur beschimpft haben. "Man hat den Eindruck, in Afrika zu sein, es gibt nur Schwarze hier", soll der hohe Staatsbeamte gesagt haben, als er kontrolliert wurde, weil ein Metalldetektor Alarm geschlagen hatte. Der Sicherheitsbeamte erstattete daraufhin Anzeige.

Die Pariser Gerichtspolizei eröffnete unterdessen eine Ermittlung wegen "Beschimpfungen rassistischen Charakters". In Erwartung des Ermittlungsergebnisses wurde der Präfekt suspendiert, teilte Hortefeux in einer Aussendung mit. "Ich werde es niemals tolerieren, dass rassistische oder diskriminierende Äußerungen in unserem Land gemacht werden, umso weniger vonseiten eines Vertreters des Staates. Diese Verhaltensweise ist den Werten unserer Republik unwürdig", betonte der Innenminister.

Laut Anzeige trug sich der Zwischenfall am Flughafen am 31. Juli zu. Mehrere Kollegen des betroffenen Beamten bestätigten dessen Aussagen. Dominique Sopo, Präsident von "SOS Rassismus", erklärte sich zufrieden mit der "raschen Reaktion" des Ministers. "Ich hoffe, dass der Innenminister jenseits der Suspendierung dafür sorgen wird, dass dieser Präfekt nicht mehr auf dem Territorium der Republik dienen wird", so Sopo in einer Aussendung. (APA)

Share if you care.