Wäschefrau nach Attacke von Einbrecher in Lebensgefahr

14. August 2009, 16:16
14 Postings

49-Jährige wollte aus Grazer Bar Schmutzwäsche abholen - Staatsanwalt ermittelt wegen Mordversuchs

Graz  - Einen Einbrecher offensichtlich auf frischer Tat gestört hat eine 49-jährige Grazerin, als sie Freitag früh aus einer Bar am Grazer Lendplatz Wäsche zur Reinigung abholen wollte. Der Unbekannte attackierte die Frau massiv - sie wurde lebensgefährlich verletzt. Die Beute des von der Videoüberwachung bildlich festgehaltenen Täters: wenige hundert Euro.

Zu der für die 49-Jährige fatalen Begegnung kam es gegen 7.15 Uhr: Wie gewohnt wollte die Frau Schmutzwäsche abholen, sperrte auf und betrat das Lokal. Plötzlich stand sie dem Kriminellen gegenüber, der sofort angriff: Noch nicht genau geklärt werden konnte, ob die schweren Kopfverletzungen von einem Sturz infolge der Attacke oder von direkter Gewaltanwendung etwa mit einem Werkzeug herrührten. Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Andreas Lenz, sagte, ermittle man wegen Mordversuchs.

Im Zuge der Erhebungen stellte sich heraus, dass der Unbekannte schon zwischen 5.30 und 6.00 Uhr in das Lokal eingedrungen war. Er benutze einen Lüftungsschacht, den er mit einem Maurerfäustl aufstemmte, um ins Innere zu gelangen. Eine Videokamera setzte er sofort außer Betrieb, eine zweite dürfte er übersehen haben: Sie lieferte Bildmaterial von dem jungen Täter, der die Räumlichkeiten durchsuchte und Automaten aufbrach. Die Beute dürfte eher gering gewesen sein, "einige hundert Euro", so der Staatsanwalt.

Die schwerst verletzte Frau schleppte sich noch aus eigener Kraft zum Hinterausgang, wo sie um Hilfe rief. Passanten alarmierten die Rettung. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde sie ins UKH eingeliefert. Der Zustand des Opfers wurde Freitagnachmittag als kritisch beschrieben.(APA)

 

Share if you care.