Start ins neue Wochenende

14. August 2009, 11:56
posten

Der Wirtschaft zuliebe verlegt Algerien das Wochenende

Paris - In Algerien hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Der Wirtschaft zuliebe verlegt das nordafrikanische Land das Wochenende. Statt am Donnerstag und Freitag werden die Algerier fortan am Freitag und Samstag freihaben. Zum Auftakt der neuen Regelung arbeiteten Behörden, Läden und Betriebe am Donnerstag erstmals wie an einem normalen Wochentag.

Mit der Verschiebung des Wochenendes will Algerien die enormen Verluste begrenzen, die dem Land durch die seit drei Jahrzehnten geltende alte Wochenendregelung entstanden waren. Bisher teilte Algerien nur drei Werktage mit der wirtschaftlich wichtigen westlichen Welt. Nun sind es vier.

Aktivität ankurbeln

"Das wird die Aktivität der algerischen Unternehmer weiter ankurbeln", sagte der stellvertretende Präsident des französischen Rats der Investoren in Afrika (CIAN), Anthony Bouthelier, der Pariser Zeitung "Le Parisien" (Donnerstag). Nach Berechnungen der Internationalen Finanz-Corporation der Weltbankgruppe sind Algerien durch die alte Regelung pro Jahr zwischen 500 und 700 Millionen US-Dollar verloren gegangen. Die Verlegung des Wochenendes könnte ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts um 1,2 Prozent bewirken, berechneten Experten.

Den islamischen Gebetstag Freitag wollte die algerische Regierung allerdings nicht für die Wirtschaft opfern. Bis 1976 waren in der früheren französischen Kolonie noch Samstag und Sonntag frei. Als Zugeständnis an die Islamisten wurde dies jedoch geändert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Party findet jetzt - wie in der westlichen Welt - bevorzugt wohl nicht mehr am Donnerstag statt.

Share if you care.