ThyssenKrupp skeptischer

14. August 2009, 10:27
posten

Der Stahlkonzern rechnet mit Verlust in höherer dreistelliger Millionen-Höhe

Düsseldorf - Der größte deutsche Stahlkonzern ThyssenKrupp hat sich nach hohen Verlusten skeptischer über den Verlauf des Geschäftsjahres geäußert. Der Konzern rechne im Geschäftsjahr 2008/08 (per Ende September) vor Steuern und wesentlichen Sondereffekten mit einem Verlust "in höherer dreistelliger Millionen-Euro-Größe", teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zuvor hatte der Stahlriese vor Sondereffekten einen Vorsteuerverlust in "mittlerer bis höherer dreistelliger Millionen-Euro-Größe" erwartet.

Der Konzern fuhr in den ersten neun Monaten einen Vorsteuerverlust (Ebt) von 987 Mio. Euro ein. Im dritten Quartal seines Geschäftsjahres lag das Vorsteuerergebnis bei minus 772 Mio. Euro nach einem Plus 909 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz ging um 34 Prozent auf 9,3 Mrd. Euro zurück. Analysten hatten im dritten Quartal mit einem Umsatz von 9,4 Mrd. Euro und einem Vorsteuerverlust von 709 Mio. Euro gerechnet. (APA)

Share if you care.