"Extremjobbing" und Angst um Jobs

14. August 2009, 10:33
posten

Persönliche Ladegeräte überprüfen - Neue Energie tanken

Besonders starke Beanspruchung steht für viele heuer auch im Sommer auf der Tagesordnung. Gemütlich ist es kaum wo. "Extremjobbing" trifft die einen, die anderen bangen um ihre berufliche Zukunft. Das wird im Herbst nicht besser.

Umso wichtiger ist ein ehrlicher Selbstcheck: Kann ich mich noch regenerieren? Funktionieren meine Ladegeräte noch? Lässt sich mein persönlicher Akku noch aufladen?

Oder wird alles, was nicht mit dem Job zusammenhängt schon lästig, störend, nervend, stresst es, erzeugt es Schuldgefühle? Wer schon nicht mehr weiß, wie Regenerieren geht, findet womöglich sein Ladegerät nicht mehr. Oder es funktioniert nicht mehr - das, was früher geholfen hat (Schlafen, Freunde, Sport, Familie) bringt keine Erholung mehr.

Zeit, die Energieübertragung zu überprüfen. Zeit, alte Regenerationsmöglichkeiten wieder einzuüben oder gar neue Ladegeräte anzuschaffen. (Karin Bauer, DER STANDARD, Printausgabe, 14./15./16.8.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Energiepegel gehört auch beim Menschen ab und zu aufgeladen

Share if you care.