35-Jährige soll vier Tage lang vergewaltigt worden sein

14. August 2009, 14:18
32 Postings

Vier Männer sperrten Burgenländerin in leere Wohnung - Polizei prüft Hinweise

Wien - Eine 38-jährige Frau soll in Wien vier Tage lang in eine Wohnung gesperrt und mehrmals von verschiedenen Männern missbraucht worden sein, nachdem sie sich auf ein Stellenangebot als Putzfrau meldete. Mehrere Medien berichteten über den Fall am Freitag, die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Fall machten. Etwa eine Wohnung "wo Männer ein und aus gegangen sind", sagte ein Polizei-Sprecher.

Die 38-Jährige verständigte nach ihrer Befreiung am vergangenen Mittwoch selbst die Polizei und werde derzeit befragt. Sie habe keine äußeren Verletzungen und befinde sich zu Hause.

Am vergangenen Sonntag soll die Frau nachdem sie sich auf eine Stellenanzeige im Internet meldete, in eine unbekannte Wohnung gebracht worden sein. Abgeholt wurde die 38-jährige am Wiener Südbahnhof von einer Unbekannten, die sie dorthin begleitete. Bis Mittwoch wurde das Opfer eingesperrt und zwischenzeitlich von mehreren Männern missbraucht. Schließlich wurde sie von einem Mann befreit. Der unbekannte "Helfer" nahm die Frau mit seinem Fahrzeug bis zur Leystraße in die Brigittenau mit. Von dort verständigte das Opfer selbst die Polizei.

Die Anschuldigungen der Frau werden derzeit überprüft. Das Landeskriminalamt Wien (Gruppe Lager) bittet unter der Wiener Telefonnummer 31310-33750 um Hinweise. (APA)

Share if you care.