Semperit: Analysten sehen Umsatz- und Ergebnisminus

13. August 2009, 16:17
posten

Wien - Analysten heimischer Banken erwarten für die am morgigen Freitag anstehenden Halbjahreszahlen der Semperit AG Holding Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis sowie einen deutlich niedrigeren Nettogewinn. Der Umsatz wird im Mittel der Schätzungen von Erste Group, Raiffeisen Centrobank (RCB) und UniCredit bei 326,4 Mio. Euro und damit 10,7 Prozent unter dem ersten Halbjahr 2008 erwartet.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird um 9,4 Prozent schwächer bei 42,50 Mio. Euro gesehen. Der Betriebsgewinn sollte den Schätzungen zufolge auf 28,6 Mio. Euro absinken, was einem Minus von 14 Prozent entspricht. Der Nettogewinn dürfte um 31 Prozent einbrechen und bei 16 Mio. Euro liegen.

Die Analysten der UniCredit begründen die fallenden Umsätze durch die konjunkturzyklisch beeinflussten Geschäftsbereiche, die von der Wirtschaftskrise stärker betroffen sind. Sempermed, die Gummihandschuhe für den medizinischen Bereich produziert, sollte im Halbjahr jedoch steigende Verkäufe aufweisen. Die fallenden Ergebnisse werden von den UniCredit-Experten mit niedrigeren Margen erklärt. (APA)

Share if you care.