Hutter & Schrantz kletterten um 28,6 Prozent

13. August 2009, 16:04

feratel media technologies Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Donnerstag sechs Kursgewinnern fünf -verlierer und vier unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren feratel media technologies mit 1.800 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren UBM Realitätenentwicklung mit plus 4,09 Prozent auf 28,00 Euro (40 Aktien), Miba Vorzüge Kategorie B mit plus 2,23 Prozent auf 81,99 Euro (26 Aktien) und C-Quadrat mit plus 2,21 Prozent auf 9,71 Euro (500 Aktien).

Die größten Verlierer waren Rolinco mit minus 1,76 Prozent auf 11,15 Euro (48 Aktien), feratel media technologies mit minus 1,67 Prozent auf 4,12 Euro (1.800 Aktien) und webfreetv.com mit minus 1,39 Prozent auf 0,71 Euro (1.400 Aktien).

Hutter & Schrantz kletterten um 28,57 Prozent auf 27,0 Euro (582 Stück). Phion legten um 2,39 Prozent auf 11,99 Euro zu. Binder+Co. fielen um 0,69 Prozent auf 11,57 Euro (450 Stück). Head notierten unverändert bei 0,33 Euro (11.400 Stück) und HTI High Tech Industries stiegen um 1,41 Prozent auf 0,72 Euro. (APA)

Share if you care.