Wahlkommission rechnet mit Ausfall vieler Wahlstationen

13. August 2009, 15:47
1 Posting

Hunderte Wahllokale könnten wegen Gewalt geschlossen bleiben

Kabul - Wegen der anhaltenden Gewalt in Afghanistan könnten am Tag der Präsidentenwahlen in einer Woche mehr als zehn Prozent der Wahlstationen geschlossen bleiben. Statt der knapp 7000 geplanten Abstimmungszentren sei es möglich, dass nur 6200 öffnen, teilte die afghanische Wahlkommission am Donnerstag in Kabul mit. Grund sei, dass nicht überall die Sicherheit der Wähler gewährleistet werden könne. Wie viele Stationen es bei den Präsidenten- und Provinzratswahlen letztlich geben werde, werde jedoch erst am Wahltag am 20. August feststehen.

In den vergangenen Wochen war die Gewalt in Afghanistan stark angestiegen. Die Taliban-Aufständischen riefen die afghanische Bevölkerung wiederholt zum Boykott der Wahlen auf. Experten fürchten, dass viele Bürger allein aus Angst um ihre Sicherheit dem Urnengang fernbleiben könnten. (APA)

Share if you care.