OMV prüft Kapitalerhöhung um 800 Millionen Euro

13. August 2009, 14:10
1 Posting

Zur Finanzierung der Übernahme des türkischen Tankstellenbetreibers Petrol Ofisi

Wien - Die OMV prüft eine Kapitalerhöhung um bis zu 800 Mio. Euro, um damit die geplante mehrheitliche Übernahme des türkischen Tankstellenbetreibers Petrol Ofisi zu finanzieren, an dem sie bereits 41,58 Prozent hält. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen, die namentlich nicht genannt werden. Die OMV wollte den Bericht nicht kommentieren. "Bei der diesjährigen Hauptversammlung wurde eine Kapitalerhöhung genehmigt", hieß es auf Anfrage lediglich.

Die OMV führe derzeit vertrauliche Gespräche mit mehreren Banken, darunter JPMorgan Chase & Co., heißt es in dem Bericht der Finanzagentur.

Am 5. August hatte die OMV gleichzeitig mit der Präsentation ihrer Halbjahreszahlen von laufenden Verhandlungen mit der Dogan Holding über den Erwerb von deren 54,17 Prozent an Petrol Ofisi berichtet. Der Wert dieses Aktienpakets würde gemessen am aktuellen Börsenkurs knapp 1 Mrd. Euro betragen.

Bei ihrer Hauptversammlung am 13. Mai haben die OMV-Aktionäre den Vorstand zu einer Kapitalerhöhung von bis zu 77,9 Millionen Aktien bis zum 13. Mai 2014 ermächtigt. Das entspricht nach aktuellem Kurs (27,57 Euro) einem Volumen von 2,14 Mrd. Euro. Für die im Bericht genannten 800 Mio. Euro, die eine Kapitalerhöhung aufbringen könnte, müssten gut 29 Millionen OMV-Aktien ausgegeben werden. (APA)

Share if you care.