Nadal durfte nur kurz spielen

13. August 2009, 14:02
posten

Kurzauftritt beim Comeback in Montreal nach Aufgabe von Ferrer beim Stand von 4:3 für den Weltranglistenzweiten

Montreal - Rafael Nadal hat in seinem Comeback-Turnier in Montreal auch sein erstes Einzel-Spiel erfolgreich absolviert. Der Tennis-Weltranglistenzweite, der schon am Vortag mit seinem Trainer Francisco Roig die erste Doppel-Runde überstanden hatte, profitierte allerdings von einer Verletzung seines Gegners David Ferrer. Der Spanier musste beim Stand von 3:4 wegen einer Verletzung im linken Knie frühzeitig aufgeben.

"Ich brauche noch einige Tage, bis ich für einen echten Härtetest bereit bin, aber es war schon okay", sagte Nadal. Der Titelverteidiger habe versucht, alles perfekt zu machen. "Aber im ersten Match nach einer Verletzung ist das sehr schwer", meinte der 23-Jährige. Jedes Match sei nun auf dem Weg zu alter Form sehr wichtig, im Achtelfinale des mit drei Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turniers wartet der 25-jährige Deutsche Philipp Petzschner ("Wenn ich gut spiele, habe ich auf jeden Fall die Chance, einen Satz zu gewinnen. Ich traue mir einiges zu"), der sich überraschend gegen den als Nummer 15 gesetzten Spanier Tommy Robredo zweimal im Tiebreak durchsetzte.

Der 27-jährige Ferrer hofft auf eine rasche Genesung. "Ich hatte die Probleme schon vor Wimbledon, glaube aber nicht, dass es etwas Ernstes ist. Ich denke, dass ich nächste Woche wieder spielen werde", sagte der Weltranglisten-19. Ebenfalls aufgeben musste der 31-jährige Deutsche Tommy Haas nach verlorenem Tiebreak gegen den Chilenen Fernando Gonzalez wegen einer Blase an der Hand. "Es ist frustrierend, ein Match in einem solchen Turnier aufgeben zu müssen", betonte der 31-Jährige, der auf jeden Fall drei Tage pausieren muss. (APA/Reuters)

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zwei enttäuschte Gesichter: Der verletzte Ferrer (L) und Kurz-Comebacker Nadal.

Share if you care.