Nedwed neuer Präsident bei Rekordmeister KAC

13. August 2009, 13:55
12 Postings

66-Jähriger legt dafür Ligapräsidentschaft nieder - Team will Titel verteidigen

Klagenfurt - Karl Nedwed hat das Amt des Präsidenten beim amtierenden österreichischen Eishockeymeister KAC übernommen. Die Funktion des Erste-Bank-Eishockey-Liga-Präsidenten legt der 66 Jährige im Gegenzug nieder. Mittwochabend hatte Egbert Frimmel den Sessel an der Spitze des Klagenfurter Traditionsclubs geräumt. Der Schritt sei "nicht ganz so geplant gewesen", erklärte Nedwed am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Klagenfurt.

"Man muss aber auch einmal Verantwortung übernehmen", meinte Nedwed der seit seinem Geburtsjahr 1943 Mitglied beim KAC ist. Als Nachfolger als Liga-Präsident favorisiert er den Klagenfurter Rechtsanwalt Karl Safron, der vor Frimmel auch schon KAC-Präsident gewesen war. "Er wird unser Wahlvorschlag bei der Generalversammlung am 4. September sein", sagte Nedwed.

Sportlich stehen beim Rekordmeister alle Zeichen auf Titelverteidigung. "Am Montag hat das Eistraining begonnen, es sind alle topfit", erklärte Coach Manny Viveiros. Der einzige nennenswerte Neuzugang beim KAC ist der Klagenfurt-Heimkehrer Dieter Kalt. "Ich bin froh, wieder die Luft in der KAC-Kabine zu atmen", meinte Kalt.

Dem Verein stehen auf der Organisationsebene einige Erneuerungen bevor. "Wir werden einen KAC-Beirat gründen", kündigte der Neo-Präsident an. Für Nedwed ist auch das Projekt einer neuen Mehrzweckhalle in Klagenfurt noch längst nicht vom Tisch. "Wir brauchen neue Zuschauerkapazitäten aber sicher keine Investitionen in die alte Halle", sagte der Funktionär. Für die kommende Saison sind bereits 2.000 der 2.100 Sitzplätze in der Klagenfurter Messehalle an Abonnenten vergeben. (APA)

Share if you care.