"3" steigerte Kundenzahl deutlich

13. August 2009, 12:50
posten

Der viertgrößte heimische Mobilfunkanbieter "3" konnte im ersten Halbjahr seine Kundenzahl um 18 Prozent auf 773.000 steigern, der Umsatz ging zurück

Wien - Der viertgrößte heimische Mobilfunkanbieter "3" konnte im ersten Halbjahr seine Kundenzahl um 18 Prozent auf 773.000 steigern. Gegenüber dem 1. Halbjahr 2008 konnte die Zahl um 34 Prozent angehoben werden. Das von der Regulierungsbehörde RTR deutlich gesenkte Zusammenschaltungsentgelt schlug aber auf den Umsatz voll durch, der um sechs Prozent auf 82 Mio. Euro nachgegeben hat, teilte das Unternehmen am Donnerstag in einer Aussendung mit. Der Wertkartenbereich verlor 18 Prozent an Umsatz, der Vertragskundenbereich 6 Prozent, geht aus der Halbjahresbilanz des Mutterkonzerns Hutchison hervor. Im Wertkartensektor machte "3" allerdings auch nur 2,3 Mio. Euro Umsatz.

Mitbewerber hatten in der Vergangenheit die aggressive Preispolitik insbesondere bei mobilen Datenkarten kritisiert und gemeint, damit könne "3" nichts verdienen. Der durchschnittliche Kundenumsatz lag heuer bei 27,04 Euro, ein Minus von 18 Prozent gegenüber dem Jahresende 2008. Demgegenüber ist durch das überdurchschnittliche Wachstum der mobilen Breitbandkunden der Non-Voice Anteil am Gesamtumsatz der letzten zwölf Monate bereits auf 43,9 Prozent gestiegen. Innerhalb der internationalen "3"-Gruppe hat der österreichische Konzern nach Eigenangaben das stärkste organische Wachstum hingelegt. Außerdem sei man klarer Marktführer bei Datenkarten, betonte "3"-Österreich-Chef Berthold Thoma. Das Halbjahresergebnis sieht er als "Spiegel der momentanen Marktentwicklung und der massiven regulatorischen Eingriffe".

Thoma: "Unser Umsatz ist durch eine im Vergleich zum Wettbewerb enorme Kürzung unserer Terminierungsentgelte von 9,8 Cent auf 4,5 Cent für jede ankommende Sprachminute extrem belastet worden. Sowohl diese extreme Belastung als auch Umsatzeinbußen durch fortwährenden Preiskampf am Markt konnten wir nahezu durch ein außerordentlich großes Wachstum bei Handy- und Datenverträgen ausgleichen."  (APA)

Share if you care.