EZB erwartet Erholung im nächsten Jahr

13. August 2009, 12:06
1 Posting

Die Europäische Zentralbank erwartet eine weitere Verschlechterung der Arbeitsmarktlage

Frankfurt - Die Europäische Zentralbank (EZB) schätzt die Konjunkturentwicklung für den Euroraum noch sehr zurückhaltend ein. Es sei "davon auszugehen, dass die Wirtschaftstätigkeit im weiteren Jahresverlauf schwach bleibt", schreibt die EZB in ihrem am Donnerstag in Frankfurt am Main veröffentlichten Monatsbericht. Erst 2010 werde "nach einer Stabilisierungsphase eine allmähliche Erholung mit positiven vierteljährlichen Zuwachsraten erwartet".

Immerhin ließen jüngste Umfragen darauf schließen, dass sich das Tempo des Konjunkturrückgangs "eindeutig verlangsamt", erklärten die europäischen Zentralbanker. Doch sei die Unsicherheit nach wie vor hoch.

Vorsichtige Einschätzung

Ihre vorsichtige Einschätzung berücksichtige "verzögerte negative Effekte, die in den kommenden Monaten zum Tragen kommen dürften", erläuterte die EZB. Dazu zähle eine weitere Verschlechterung der Arbeitsmarktlage.

Keine Sorge bereit der EZB die Entwicklung der Verbraucherpreise. Die Inflationsrate im Euroraum dürfte aufgrund des Basiseffekte der Rekord-Ölpreise im vergangenen Jahr vorübergehend negativ blieben, bevor sie im weiteren Verlauf dieses Jahres wieder in den positiven Bereich zurückkehren werde. "Aus geldpolitischer Sicht sind solche kurzfristigen Bewegungen allerdings irrelevant", erklärte die EZB. (APA)

Share if you care.