Leben der Anne Frank wird verfilmt

13. August 2009, 12:09
1 Posting

US-Regisseur und Pulitzer-Preisträger David Mamet nimmt die weltbekannten Tagebücher und das Bühnendrama als Vorlage

Los Angeles - Der amerikanische Pulitzer-Preisträger und Regisseur David Mamet ("Redbelt", "Wenn der Postmann zweimal klingelt") bringt die Geschichte des jüdischen Mädchens Anne Frank auf die Leinwand. Wie das Filmblatt "Variety" am Mittwoch berichtete, hat sich das Disney-Studio die Rechte für den Film "The Diary of Anne Frank" gesichert. Mamet schreibt das Skript, führt Regie und wirkt als Produzent mit.

Als Vorlage dienen dem Star-Autor die berühmten Tagebücher von Anne Frank und das gleichnamige Bühnendrama von Frances Goodrich und Albert Hackett. Eine Filmversion des Stücks brachte Shelley Winters 1959 einen Oscar ein.

Anne Frank war 1945 mit 15 Jahren im Konzentrationslager Bergen-Belsen an Typhus gestorben. Zuvor lebte sie mit ihrer Familie in einem Amsterdamer Hinterhausversteck, wo sie ein Tagebuch führte. In ihrem Buch, das mehr als 75 Millionen Mal in mehr als 60 Sprachen verkauft wurde, schildert sie das schwierige Leben ihrer Familie in dem engen Versteck. 1947 veröffentlichte Annes Vater, der als einziges Familienmitglied den Holocaust überlebte, das auf niederländisch geschriebene Tagebuch. (APA)

  • Das Leben der Anne Frank wird in den USA nun verfilmt.
    foto/cover: verlag s. fischer

    Das Leben der Anne Frank wird in den USA nun verfilmt.

Share if you care.