Zahlen leicht unter Prognosen

13. August 2009, 12:00
posten

Wien - Die Aktie der Post AG verlor im Anschluss an die Veröffentlichung der Halbjahreszahlen bis 11.30 Uhr in einem freundlichen Börsenumfeld 3,33 Prozent auf 20,01 Euro. Einem Händler zufolge sind die Zahlen "eine Spur schwächer als erwartet" ausgefallen. Dies habe offensichtlich einen größeren Investor veranlasst, zu verkaufen.

Für Christoph Schultes von der Erste Group waren die Post-Ergebnisse "wie wir erwartet haben - vielleicht eine Spur schlechter". Es bestätige sich nun, dass die Post ein "Spätzykliker" sei - die Krise sei im Unternehmen noch nicht ganz ausgestanden. Das Management versuche laut Schultes weiterhin, durch Kosteneinsparungen das Ruder herumzureißen. "Sie machen etwas, das ist unbestritten", so der Analyst. Der Cash-Flow spreche jedoch eine eindeutige Sprache. Er zeigte sich im zweiten Quartal deutlich schwächer. Die Post-Papiere seien kurzfristig "keine Aktie, die man haben muss", sagte Schultes. Dies dürfte sich im nächsten Jahr allerdings ändern. Er sieht sich mit seiner "Halten"-Empfehlung bestätigt, sein Kursziel für die Post-Anteile überarbeitet er hingegen.

Laut UniCredit-Analyst Harald Weghofer zeige sich, dass der defensive Charakter der Aktie ein wenig angeknackt sei. Der wirtschaftliche Abschwung habe doch größeren Auswirkungen gehabt als erwartet. Das Umsatzminus von 3,6 Prozent schlage aufgrund der Fixkostenstruktur der Post direkt auf den Gewinn durch. Zudem sei das Finanzergebnis im Halbjahr 2008 durch einen positiven Einmaleffekt unterstützt worden, den es heuer nicht gäbe. Diese Tatsache und ein höherer effektiver Steuersatz hätten zu dem schwächeren Finanzergebnis geführt und die Investoren veranlasst, die Post-Aktie zu verkaufen. Weghofer ist dabei, Kursziel und Anlageempfehlung für die Post-Titel zu überarbeiten.

Bernd Maurer von der Raiffeisen Centrobank spricht von einer "grosso modo neutralen Gewinn- und Verlustrechnung", der Cash-Flow sei jedoch leicht unter den Erwartungen berichtet worden. Er wird sein aktuelles Kursziel von 24 Euro und die Anlageempfehlung "Kauf" voraussichtlich beibehalten. (APA)

Share if you care.