Macy's erwartet mehr Gewinn

13. August 2009, 10:38
posten

Sparkurs fängt Umsatzeinbußen auf

New York - Die US-Kaufhauskette Macy's arbeitet sich mit einem harten Sparkurs aus den roten Zahlen heraus. Nach der Entlassung von rund 7000 Mitarbeitern und der Umstellung auf ein preisgünstigeres Sortiment will der größte Kaufhausbetreiber in den USA im Gesamtjahr mehr Gewinn erzielen als bisher prognostiziert.

Macy's rechnet nun mit einem Ergebnis vor Sondereffekten von 70 bis 80 Cent je Aktie, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Bisher hatte die Kette lediglich 40 bis 55 Cent in Aussicht gestellt. In New York legten die Anteile daraufhin mehr als fünf Prozent zu. Die Werte von Modeanbietern wie Liz Claiborne und Maidenform Brands stiegen ebenfalls.

Im zweiten Quartal, das am 1. August zu Ende ging, erwirtschaftete Macy's einen Gewinn von sieben Millionen Dollar (4,94 Mio Euro) nach einem Verlust von 88 Millionen Dollar im ersten Quartal. Im Vorjahresquartal hatte die Kette mit dem roten Stern noch einen Gewinn von 73 Millionen Dollar verbucht. Der Umsatz fiel im zurückliegenden Vierteljahr um knapp zehn Prozent auf 5,16 Milliarden Dollar.

Der Verlust der Modekette Liz Claiborne, die unter anderem Sportkleidung anbietet, fiel im abgelaufenen Quartal größer aus als erwartet. Unternehmenschef William McComb sagte, vor allem Kunden wie Macy's hätten ihre Bestellungen reduziert und an die geringere Nachfrage angepasst. Dagegen steigerte der Unterwäschehersteller Maidenform seine Verkäufe deutlich, nicht zuletzt mit dem Absatz der Marken Donna Karen und DKNY. Maidenform erhöhte seine Prognose fürs Gesamtjahr. (APA)

 

Share if you care.