Hund überlebte Sturz aus 30 Metern Höhe

12. August 2009, 19:50
9 Postings

Englischer Wunderhund stürzte von Klippe, landete im Meer - und schwamm anschließend einen Kilometer zu einer Yacht

Ein Hund ist an der englischen Südküste eine 30 Meter tiefe Klippe hinabgestürzt - und überlebte.

Eine Hasenjagd wurde dem Hund namens "Buddy" der Rasse English Springer Spaniel zum Verhängnis: Buddy jagte dem Hasen entlang der Klippenkante nahe der Hafenstadt Bournemouth nach, als er den Halt verlor. An den glitschigen Steinen rutschte er immer wieder ab und fiel schließlich ins Wasser. 

Die Mannschaft der Jacht alarmierte die Küstenwache und sagte, sie habe dem erschöpften Vierbeiner Wasser und Essen gegeben. Ein Jetski-Fahrer brachte den Hund schließlich an Land. 

Herrchen wollte ausspannen

"Buddys" Herrchen suchte drei Stunden lang verzweifelt nach dem fünfjährigen Hund. Eigentlich wollte er sich an dem Küstenabschnitt entspannen. "Ich bin da für einen netten, stressfreien Tag hingefahren und bin als nervliches Wrack zurückgekommen", sagte Steve Kingsley. "Es war ein Wunder, dass er das überlebte. Als ich über die Klippenkante guckte, dachte ich, seine Zeit wäre abgelaufen." (APA)

Share if you care.